Wohngebäude im Fokus
Attraktive staatliche Förderungen bei energieeffizienter Bauweise (BEG)

Bis zu 75.000 Euro Zuschuss

Maximal-Fördersatz von 50 % bei Sanierung

Förderung von Neubauten: bis zu 25 % der förderfähigen Kosten

Die Förderung energie-effizienter Gebäude wurde mit der neuen „Bundes­förderung für effiziente Gebäude (BEG)“ zu Gunsten der Bauherren reformiert. Für Nichtwohngebäude winken attraktive Zuschüsse und auch Wohngebäude werden bei Erreichen der definierten Energie-Standards attraktiv bezuschusst: Je Wohneinheit können bis zu 150.000 € förderfähige Kosten mit 15 – 50 % gefördert werden. Welche Effizienzhaus-Klasse kommt für Sie in Frage und welche energetisch wertvollen Maßnahmen müssen dafür im Bauvorhaben umgesetzt werden? Wir unterstützen Sie von Anfang an dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen: Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für einen unverbindlichen Fördermittel-Check!

Maximierung der Förderung: Neubau, Sanierung, Einzelmaßnahmen

Die BEG startete bei der KfW und dem BAFA zum 01.07.2021 und gilt für

  • für alle Wohngebäude, z. B. für Eigentums­wohnungen, Ein- und Mehr­familien­häuser oder Wohnheime, sowie
  • für alle Nichtwohngebäude, z. B. für Gewerbe­gebäude, kommunale Gebäude oder Krankenhäuser

Sie sind Bauträger, Architekt, Planungsbüro oder Privatperson und möchten Bauvorhaben der Klasse „Wohngebäude“ realisieren? Je früher Sie uns in Ihre Planungen einbinden, umso kosteneffizienter können Sie die baulich benötigten Maßnahmen in der Umsetzung einfließen lassen. Bereits auf Basis eines ersten Planungsstands errechnen wir gerne für Sie die relevanteste Effizienzhaus-Variante.

Mit der BEG Reform zum 01.07.2021 wurden attraktive Konditionen der Förderkredite und Zuschüsse für Wohngebäude ausgerufen. Insbesondere die Wahlmöglichkeit zwischen der Kredit- oder reinen Zuschussvariante schafft zusätzliche Flexibilität für Bauherren.

  • Bestand: Die Sanierung von bestehenden Wohn-Immobilien zu einem Effizienzgebäude gibt es ab 01.07.21 (Tilgungs-)Zuschüsse bis 50 % der förderfähigen Kosten (Maximal 150.000 € pro Wohneinheit)
  • Bau und Kauf eines neuen Effizienzgebäudes: Hier sind (Tilgungs-)Zuschüsse von bis zu 25 % der förderfähigen Kosten je Wohneinheit möglich (max. 150.000 € förderfähige Kosten je Wohneinheit)
  • Einzelmaßnahmen, wie z.B. Fenster, sommerlicher Wärmeschutz, Dachsanierung oder Heizungstausch

Energieberatung & Baubegleitung

Um die Förderungen zu erhalten, ist eine professionelle Energieberatung und Baubegleitung nötig, die ebenfalls durch Förderungen großzügig unterstützt wird.

  • Beratung & Baubegleitung zu einem Effizienzhaus: 50 % der Beratungskosten bis max. 10.000 €
  • Eine Nachhaltigkeitszertifizierung wird mit einem zusätzlichen Zuschuss gefördert (50 % bei gleichem Vorgaben wie die Baubegleitung)

Ihr Fahrplan zur Förderung

  1. Initial findet eine Energieberatung zu Ihrem Vorhaben statt
  2. Wir erarbeiten ein individuelles Sanierungs- bzw. Neubau-Konzept für Ihr Effizienz-Haus
  3. Die Beantragung der Förderung wird komfortabel durch EEP für Sie abgewickelt
  4. Sie beginnen Ihr Bauvorhaben & beauftragen ausführende Firmen
  5. Während der Bauphase stehen wir zur Baubegleitung an Ihrer Seite
  6. Die finale Förderabwicklung übernehmen nach abgeschlossenen Bauarbeiten auch wir für Sie
Kostenfreier Fördermittel-Check

Fördermittel-Check für Sie kostenfrei

Gerne sprechen wir im Rahmen eines kostenlosen, unverbindlichen Fördermittel-Checks mit Ihnen über Ihr geplantes Vorhaben und die für Sie relevanten Fördermöglichkeiten. Nehmen Sie direkt Kontakt zu unseren Energieeffizienz-Experten auf!

IHR ANSPRECHPARTNER

Maximilian Burkert

Rufen Sie uns an

+49 221 170700 – 18

Oder nutzen Sie das Kontaktformular